Allgemeine Geschäftsbedingungen

Kurz und Knapp

Das wichtigste aus unseren AGB´s für Dich zusammengefasst:

Verbindliche Anmeldung

Deine ANMELDUNG ist VERBINDLICH. Insbesondere die Zahlungspflicht, besteht unabhängig davon, ob Du an der gebuchten Veranstaltung tatsächlich teilnimmst.

Eine Anmeldung = eine Person

Jede Person muss sich einzeln anmelden und Daten wahrheitsgemäß angeben.

All about TECHNIK

Du bist dafür verantwortlich die technische Gegebenheiten (E-Mail abrufen, Kamera, Headset, Mikrofon, Lautsprecher, Software) zu schaffen und zu beherrschen.

Teilnahmebescheinigung

Deine TNB wird Dir spätestens 4 Wochen nach Veranstaltungsende per E-Mail zugestellt, wenn Du an der gesamten Veranstaltung aktiv teilgenommen hast.

Und hier nochmals in voller Länge:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen des
onlineBildungshaus GbR, Klauprechtstraße 19a, 76137 Karlsruhe, www.online-bildungshaus.de
(nachfolgend „Veranstalter“).

§1 Allgemeines:

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Seminare, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen (nachfolgend „Veranstaltung“) des Veranstalters.

Der Veranstalter ist berechtigt, zur Leistungserbringung Unterauftragnehmer einzusetzen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmende die Geschäftsbedingungen an.

§2 Anmeldung:

Anmeldungen sind verbindlich und gelten sofern nicht anders vereinbart für einzelne Personen. Dabei muss er Teilnehmer seine persönlichen Daten vollständig und wahrheitsgemäß angeben.

Mit der Zusendung des unterschriebenen Vertrages oder bei der Zustimmung „Ja, ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzbedingungen“, bei online Anmeldungen (z. B. bei Online-LIVE-Seminaren), gilt der Vertrag als abgeschlossen.

Falls zur Anmeldung, die von uns vorbereiteten Formulare nicht verwendet werden, sind der  Name des Teilnehmenden und die vollständige Firmenanschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon- und E-Mail-Adresse anzugeben. Die verbindliche Anmeldung zu den Veranstaltungen kann dann schriftlich per E-Mail oder auf dem Postweg getätigt werden. 

Wir behalten uns vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen. 

§3 Preise:

Preise, Details und Konditionen der einzelnen Veranstaltungen ergeben sich aus der jeweiligen Ausschreibung und sind nicht verhandelbar. 

§4  Angebote:

Auf der Webseite des Veranstalters stellt die Darstellung aller Angebote (wie z.B. der Seminare, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen) kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Buchung. Die Leistungsbeschreibungen haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

§4.1 Angebotsmenge:

Sofern nicht anders ausgewiesen, gelten alle Angebote „solange der Vorrat reicht“, das heißt bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl.

§4.2 Leistungen:

Unsere Veranstaltungen werden so gestaltet, dass ein aufmerksamer Teilnehmer die Veranstaltungsziele erreichen kann. Ein bestimmter Schulungserfolg wird nicht geschuldet. Nach aktiver Teilnahme an der gesamten Veranstaltung erhält der Teilnehmer innerhalb von 4 Wochen nach Veranstaltungsende per E-Mail eine Teilnahmebestätigung. 

§4.3 Zugang und Zugangsdaten:

Nach der verbindlichen Anmeldung erhält der Teilnehmer die Rechnung und später auch die Zugangsdaten zu der Veranstaltung an die bei der Buchung angegebene E-Mail-Adresse. Der Teilnehmer ist verpflichtet die technischen Gegebenheiten zur Teilnahme zu schaffen 

und zu beherrschen. Der Teilnehmer Kunde verpflichtet sich die Zugangsdaten sorgfältig aufzubewahren, nicht an unberechtigte Dritte weiterzugeben und vor deren Zugriff zu schützen. Der Teilnehmer ist ferner verpflichtet, die angegebenen persönlichen Daten, insbesondere die Kontaktdaten, aktuell zu halten.

§5 Vertrag und Vertragsbeginn:

Nach Anmeldung bestätigt der Veranstalter dem Teilnehmer per E-Mail, dass die Anmeldung abgeschlossen ist. Damit kommt ein Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer zustande. Die vertraglichen Pflichten des Teilnehmers, insbesondere die Zahlungspflicht, bestehen unabhängig davon, ob der Teilnehmer an der gebuchten Veranstaltung tatsächlich teilnimmt.

§6 Stornierung und Terminverschiebung:

PRÄSENZVERANSTALTUNGEN: Bis 12 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ist die Stornierung durch den Auftraggeber kostenlos möglich. Bis 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung werden 50 % des Gesamtbetrages fällig. Bei einer späteren Stornierung oder dem Nichterscheinen zur Veranstaltung sind die Kosten (zzgl. USt.) in voller Höhe zu entrichten. Der Auftraggeber kann  jederzeit anstelle der angegebenen Teilnehmer  einen Vertreter benennen. Dadurch entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Diese Regelung trifft nicht auf online Veranstaltungen zu! 

ONLINE VERANSTALTUNGEN: Online Veranstaltungen können nur durch den Veranstalter storniert oder verschoben werden! Teilnehmer haben nach Zahlung des Rechnungsbetrages kein Anrecht auf Erstattung (z. B. Krankheit, etc.).

§6.1 Absage von Veranstaltungen:

Der Veranstalter behält sich vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. höhere Gewalt, plötzliche Erkrankung des Referenten) abzusagen. Bereits vom Teilnehmer  entrichtete Gebühren werden selbstverständlich in voller Höhe zurückerstattet. Darüber hinaus ergeben sich keine weiteren Ansprüche gegen den Veranstalter. Bitte beachte dies auch für von Dir gebuchte Hotelzimmer sowie Flug- oder Bahntickets.

Der Ausfall der Veranstaltung wird dem Auftraggeber rechtzeitig mitgeteilt.

§6.2 Änderungsvorbehalte:

Der Veranstalter ist berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen (z. B. aufgrund von aktueller Rechtsänderung) vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmenden nicht wesentlich ändern. Wir sind berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z. B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühren.

Ein Anspruch auf Veranstaltungsdurchführung durch bestimmte Dozierende bzw. an einem bestimmten Unterrichtsort besteht nicht. 

§7 Teilnahmebedingungen:

§7.1  Technische Mindesvoraussetzungen für die Teilnahme an einem online Veranstlatungen:

Bei der Teilnahme an einer Online-Veranstaltung ist jeder Teilnehmer verpflichtet, die Mindestvoraussetzungen (Internet-Verbindung, aktuelle Browserversion, ggf. das Herunterladen eines Programms für online Veranstaltung, Kamera, Lautsprecher und Mikrophon oder Headset) zu erfüllen und vor der online Veranstaltung zu testen.

§7.2 Plattform Ausfall / technische Probleme:

Jeder Teilnehmer ist verpflichtet seine persönlichen Zugangsdaten zur online Plattform vor Beginn der Veranstaltung bereit zu halten. Die Sperrung des Accounts durch den Anbieter der online Plattform auf Grund Eingabe falscher Zugangsdaten wie ID-Nummer, Nutzername und / oder Passwort, sowie der Ausfall der vom Teilnehmer zu verantwortenden technischen Voraussetzungen entbindet diesen nicht von der vertraglichen Zahlungspflicht. 

§7.3 Aufzeichnungen:

Sofern Aufzeichnungen und Videokurse als verfügbar angeboten werden, weist der Veranstalter darauf hin, dass sich Ausfälle zum Beispiel durch Wartungsarbeiten oder höhere Gewalt ergeben können.

§8 Urheberrechte sowie Foto- und Videoaufnahmen:

Der Inhalt aller Veranstaltungen sowie alle Materialien sind geistiges Eigentum vom Veranstalter bzw. der jeweiligen Referenten und urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ausschließlich durch den angemeldeten Teilnehmer genutzt werden, dem sie zur Verfügung gestellt wurden. Nicht erlaubt ist insbesondere die auch nur teilweise Veröffentlichung, Vervielfältigung, Weitergabe und Bearbeitung sowie die Aufzeichnung einer Veranstaltung in Audio oder Video bzw. durch Screenshots. Die Nutzung ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Veranstalters zulässig. Jeder Missbrauch kann rechtlich verfolgt werden.

Bei den Veranstaltungen kann es zu Foto-, Video- und Audioaufzeichnungen kommen. Mit der Veranstaltungsteilnahme erteilst du die Genehmigung zur Verwertung dieser Aufzeichnungen. Du hast das Recht, dieser Genehmigung im Voraus zu widersprechen. 

§9 Online-Streitschlichtung:

Um Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern über online erworbene Waren oder Dienstleistungen außergerichtlich zu klären, hat die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten („OS-Plattform“) eingerichtet. Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sie können Ihre Anfragen, Beschwerden oder Reklamationen jedoch jederzeit direkt an uns senden. Unsere E-Mail-Adresse lautet: hallo@online-bildungshaus.de